Funktion der zentralen hemmenden Synapsen

Inhibitorisches postsynaptisches Potential

 

 


  • IPSP

  • hemmende Synapsen sind morphologisch und funktionell den erregenden Synapsen ähnlich

  • nach der Reaktion des Transmitters mit den Ionenkanälen in der postsynaptischen Membran, kommt es zu einer kurzfristigen Erhöhung des Membranpotentials

  • bei hemmenden Synapsen kommt es zu einem Cl-Einstrom oder zu einem K-Ausstrom

  • dadurch nimmt die Negativität im Zellinneren zu

  • vorübergehende Hyperpolarisation

 

Postsynaptische Hemmung

 

 

  • jede Hyperpolarisation entfernt das Membranpotential von der Schwelle für die Auslösung des fortgeleiteten AP´s und vermindert damit die Erregbarkeit des Neurons

  • das Neuron ist zu einem gewissen Grad gehemmt

  • werden hemmende Synapsen aktiviert, so verlagert das vorgeschaltete IPSP den Ausgangspunkt für das EPSP Amplitude des EPSP ist auch verkleinert, weil der Na-Einstrom durch den Cl-Einstrom teilweise kompensiert ( جبران )wird

 

  • > es resultiert eine Potentialänderung, welche die Schwelle nicht mehr erreicht Auslösung eines AP´s ist gehemmt

  • an jedem Neuron laufen ständig AP´s ein, die erregend oder hemmend wirken

  • die dadurch entstehenden Potentialänderungen werden ständig gegeneinander verrechnet

 

  • in vielen Fällen heben sich die Wirkungen der EPSP´s und der IPSP´s gegenseitig auf

  • es wird nur dann ein fortgeleitetes AP ausgelöst wenn der Einfluß der erregenden Synapsen überwiegt

  • im Vergleich zu der Vielzahl der einlaufenden Erregungen ist daher die Übertragung des Erregungsvorgangs auf das nachgeschaltete Neuron ein eher seltenes Ereignis

 

Präsynaptische Hemmung

 

 

  • hemmende Synapsen wirken auf die präsynaptischen Axonendigungen erregender Synapsen axo-axonische Synapsen

  • wenn die erregende Synapse zunächst allein aktiviert wird, lässt sich am nachfolgenden Neuron ein EPSP bestimmter Größe nachweisen

  • erfolgt jedoch kurz zuvor eine Aktivierung der hemmenden axo-axonischen Synapse, so ist das EPSP in seiner Größe reduziert oder ist vollständig unterdrückt

  • Ursache hierfür ist z.B. eine Reduktion des Ca-Einstroms

  • durch die Aktivierung einer hemmenden Synapse wird die Auslösung eines AP´s gehemmt

 


 


 

2.4.13 15:49

Letzte Einträge: Aminosäuren/ Neurotransmitter, Elektrische Synapsen, Erregungsauslösung an Rezeptoren, Reiztransduktion und Erregungsbildung

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen